Klassische Naturmedizin

Llassische Naturmedizin

Altbewährte Methoden behalten ihre Gültigkeit

Jeder Kontinent hat seine eigene Medizin über Jahrtausende entwickelt, um Krankheiten zu lindern oder sie erst gar nicht entstehen zu lassen.

Bekannt ist in unserer heutigen Zeit die Traditionelle Chinesische Medizin oder die Ayurveda. Teilweise in Vergessenheit geriet jedoch unsere eigene Medizinform im eurasischen Raum. Das uralte Wissen wurde von den Pharaonen über die Babyloner und den großen Ärzten der Antike in Griechenland und dem arabischen Raum über Jahrhunderte stetig erweitert und verbessert. Auch Hildegard von Bingen, Kneipp und Paracelsus bedienten sich dieser Medizinform, die damals als die Standardmedizin galt. Von einem initial eher mystischem Weltbild entwickelte sich hieraus unsere heutige moderne Medizinform

Grundlage der jetzt „alten“ Medizin war nicht die Betrachtung technischer Daten, wie Labortests oder radiologischer Bilder, sondern der Einfluss der natürlichen Kräfte auf den individuellen Körper. Dass es zu verschiedenen Jahreszeiten und Wetterverhältnissen andere Symptome gibt ist jedem ersichtlich, jedoch führt es nicht zwangsläufig bei jedem Menschen immer zu einer Erkrankung. Hiebei unterscheidet man Menschentypologien. Ist ein Mensch in seiner Konstitution ausgeglichen und funktionieren die Regulationsmechanismen im Körper reibungslos, so erkrankt dieser Mensch weniger häufig als jemand dessen Selbstheilungskräfte sich nicht in Harmonie zu seinem Umfeld befinden. 

Die differenzierte Betrachtung der Ernährung und der Lebensweise geben hier eine weitere geeignete Möglichkeit sich besser kennen zu lernen und Krankheiten vorzubeugen. Ist bereits eine Erkrankung aufgetreten, so können zuästzliche Massnahmen, wie phytotherapeutische (pflanzenheilkundliche), ausleitende oder aufbauende Massnahmen angewendet werden, um den Therapieeffekt zu optimieren. Auch hier gilt es „Individuell die Ursache der Erkrankung herauszufinden„!

  • Konstitution / Temperament
  • Ordnungstherapie
  • Regulationstherapie
  • Individuelle Ernährungsberatung
  • Klassische Phytotherapie
  • Schröpfen (feucht, trocken)
  • Blutegeltherapie
  • Aderlass
  • Eigenbluttherapie
  • Wickel - Auflagen